INS-ecommerce

TAG: webcontrolling

Andere TAGS die im Zusammenhang mit webcontrolling stehen:

                                                                                                        

Ausgewählte Artikel zum TAG webcontrolling:

Die 5 populärsten Websites in Castrop-Rauxel

Die 5 populärsten Websites in Castrop-Rauxel. In olympischen Worten zusammengefasst: Gold geht an "Mein Castrop", Silber an "Bierzapfen.de" und Bronze an "ins.de". Mehr lesen ...

Verfasst von af in Web Controlling am: Sonntag, 17. August 2008.   Kommentare (0)

Änderung bei Nielsen Netratings: Zeit statt Klicks ist wichtig

Nielsen/Netratings, ein globaler Vorreiter in der Online-Marktforschung, hat in seinem heutigen Report bekanntgegeben, dass nicht mehr Seitenabrufe (Page Views, Page Impressions, PI) als alleiniges Rankingkriterium für den Sitevergleich zählt, sondern auch die Verweildauer (Total Minutes) aller Besucher hinzugenommen wird. Mehr...

Verfasst von af in Web Controlling am: Dienstag, 10. Juli 2007.   Kommentare (0)

Merkwürdigkeit bei den StudiVZ IVW-Zahlen?

StudiVZ ist laut der IVW-Charts bereits im Mai 2007 auf Platz 1 mit rund 2,6 Milliarden PI. Doch laut YAMB.BETA sollen die IVW-Messpixel offiziell erst im Juni in Betrieb gehen. Wie passt das zusammen? mehr ...

Verfasst von af in Web Controlling am: Montag, 11. Juni 2007.   Kommentare (1)

Google Analytics wenig geeignet für Unternehmenseinsatz

Laut einer Studie von CMS Watch ist Google Analytics schlecht für den Unternehmenseinsatz geeignet. mehr lesen ...

Verfasst von af in Web Controlling am: Dienstag, 22. Mai 2007.   Kommentare (0)

Webcontrolling Grundlagen: Einen Visit (Besuch) richtig messen.

In dritten Teil (nach Messmethoden und Client-Infos) meiner kleinen Reihe über Webcontrolling Grundlagen geht es nun darum, wie man einen Besuch (Visit) richtig misst und ihn erkennt. Das ist gar nicht so einfach. mehr lesen ...

Verfasst von af in Web Controlling am: Donnerstag, 15. März 2007.   Kommentare (0)

Webcontrolling Grundlagen: Informationen über den Client

Der erste Teil der kleinen Serie handelte von verschiedenen Messverfahren. In diesem zweiten Teil gehe ich auf die Informationen ein, die man aus einem Seitenabruf (PI) über den Client/Besucher herausfinden kann.

Die Informationen über den Client. Weiter...

Verfasst von af in Web Controlling am: Donnerstag, 8. März 2007.   Kommentare (0)

Webcontrolling Grundlagen: Die Messmethoden

Wenn Webcontrolling als Hilfsmittel für Unternehmensentscheidungen eingesetzt wird, sollte man bis zu einem gewissen Grad wissen, wie vertrauenswürdig die ermittelten Zahlen sind. Denn sonst kann man leicht zu falschen Schlussfolgerungen kommen (Garbage in, Garbage out)

Deswegen möchte ich hiermit eine kleine Serie zu einigen Grundlagen des Webcontrolling starten, und versuchen dabei so nicht-technisch wie möglich zu sein, dabei aber herauszustellen, was sichere "Fakten" und was unsichere "Annahmen" bei den Ergebnissen sind.

Den Anfang macht eine Übersicht der Messmethoden. Weiter...

Verfasst von af in Web Controlling am: Montag, 5. März 2007.   Kommentare (0)

Garbage-in Garbage-out: Die Business-Blog Bestenliste

Garbage in, Garbage out. So kann man die Business-Blog Top-100 zusammenfassen, die vor einigen Tagen veröffentlicht wurde. Warum? Wenn schon die Datenbasis (Alexa-Zahlen) Schrott ist, kann nicht viel mehr als Schrott herauskommen. Doch die meisten Blogger scheint das nicht zu stören. Bis auf eine Ausnahme scheint sich niemand für richtige Zahlen zu interessieren. Hauptsache man hat eine Top100, in der man Kaffeesatzlesen machen kann.
weiter ...

Verfasst von af in Web Controlling am: Samstag, 3. März 2007.   Kommentare (0)

Einige Dinge die das Management über Web Controlling wissen sollte

Diese werden in einer informativen ClickZ Experts Kolumne dargestellt.

Nicht die Technik, also das Web Controlling oder Web Analytics Tool, ist entscheidend. Sondern der Einsatz desselben. Messung, Management, Kontrolle und Optimierung der gewonnenen Ergebnisse.

mehr lesen


Verfasst von ms in Web Controlling am: Samstag, 4. November 2006.   Kommentare (0)

Es geht doch - Erfolgskontrolle von Online Werbung bei Online-Shops

In einem wunderbaren Artikel des Blogs des Onlineshopberaters wird dargestellt mit welch einfachen Mitteln die Effizienz von Online-Werbeausgaben gemessen werden kann. In diesem Fall mit einer simplen Exceltabelle. Und nicht mit einem gigantischen Bolidentool, welches des öfteren auf dem Markt angeboten wird. mehr

Verfasst von ms in Web Controlling am: Donnerstag, 2. November 2006.   Kommentare (0)

Warum Webcontrolling ?

Webcontrolling ist der Prozess der permanenten Überwachung und Messung einer Website im Hinblick auf die Ziele sowie Kosten und Nutzen.

Klingt altmodisch und überflüssig. Ist es aber nicht !

Kein vernünftiger Mensch (lassen wir mal Internet-Hype-Phasen weg...) käme auf die Idee ein größeres Unternehmen ohne genaue betriebswirtschaftliche Zahlen einfach nur aus dem Bauch heraus zu leiten (OK, viele Gründer machen genau dieses, leider der Hauptgrund dafür, daß viele die Gründungsphase nicht überleben).

Genau diese Blindflugmentalität gibt es aber bei sehr vielen ECommerce Websites. Auch bei gestandenen Unternehmern, die Ihre Bilanz auswendig kennen.

Woher kommen die Besucher ? Was machen Sie auf der Website ? Warum kaufen sie oder lösen eine bestimmte Aktion aus ? Das kann man anhand von klaren Kennziffern festlegen und so den Erfolg und die Qualität der Website auf einen Blick erkennen.

Veränderte Kennziffern der Userverhaltens sieht man auf einen Blick und kann rechtzeitig gegensteuern, bevor es negative Auswirkungen gibt, bevor z.B. der Online-Umsatz einbricht.

Ein Online-Geschäft entwickelt sich ständig weiter. Nur durch kontrollierte Kennzahlen kann man überhaupt erkennen, ob Verbesserungen wirklich den gewünschten Erfolg gebracht haben.

Aus diesen Gründen ist Webcontrolling so wichtig für den nachhaltigen Erfolg eines Ecommerce-Anbieters wie z.B. einem Online-Shop.

Wie im richtigen Leben trennen sich auch im Online-Bereich die erfolgreichen von den weniger erfolgreichen Unternehmen auch dadurch, weil nur erstere die volle Kontrolle und Übersicht über ihre unternehmerischen Erfolgs-Kennzahlen haben.

Um aussagekräftige Kennzahlen zu erhalten reichen allerdings keine einfachen Logfile-Analyse Tools. Im professionellen Bereich hat sich hier die pixelbasierte Analyse bewährt.



Verfasst von af in Web Controlling am: Dienstag, 17. Oktober 2006.   Kommentare (0)