INS-ecommerce

Youtube: Das Fernsehen von heute?

Dieser Beitrag ist das Geschenk eines unbekannten Blogwichtel. Vielen Wichteldank.

Das könnte der TV-Wirtschaft wie ein Schlag ins Gesicht vorkommen: Die Hauptusergruppe von Youtube wird nach aktuellen Marktforschungsstudien nicht von herumalbernden Jugendlichen dominiert, sondern durch finanziell gutgestellte aus der Schicht der 35- bis 64-jährigen.

Laut eMarketer soll diese Gesellschaftsgruppe knapp 54,5 Prozent der Youtube-NutzerInnen stellen. Zum Vergleich: Die Altersgruppe 25-34 Jahre kommt auf rund 19,1 Prozent, Jugendliche von 12-17 Jahren auf unerwartet niedrige 12,6 Prozent. Ebenso kommt Nielsen/Netrating auf einen Wert von cirka 55 Prozent 35-64-Jähriger Nutzer.

Der Lacher dürfte den Fernsehmachern im Halse hängen bleiben. Immerhin hat man die Internetkonkurrenz bislang eher belächelt, da diese nur die für die Wirtschaft uninteressante Zielgruppe der Teenager anzusprechen schien. Neben der Erkenntnis, dass anscheinend nicht nur die eigentliche TV-Zielgruppe lieber online Unterhaltung such, erkannte man auch, dass es sich hierbei auch noch um die besser gestellten handelt. 61,6 Prozent der BenutzerInnen verfügen laut Comscore über ein Jahreseinkommen von mehr als 60.000 US-Dollar.

Und diese Zahlen schmerzen der TV-Branche nicht nur theoretisch: 43 Prozent derer, die regelmäßig Online-Videos betrachten, haben bei einer britischen Studie angegeben, dass sie im Gegenzug weniger fernsehen würden.

(Quelle: Der Standard)



Geschrieben von af in News am: Freitag, 1. Dezember 2006
Permalink

Tags: , , ,

Diesen Beitrag bei folgenden Diensten bookmarken:
del.icio.us - Digg it - Mister Wong - Technorati - Ruhr.com Suchmaschine

Kommentare

Nächster Artikel: Angst beim Online-Shopping: 60% Abbruchquote in Europa

Vorheriger Artikel: StudiVZ: Short Summary in English