INS-ecommerce

Nokia: Unternehmerische und soziale Verantwortung

"Unternehmerische Verantwortung
Unternehmerische Verantwortung heißt für Nokia, die Einflüsse ihrer Arbeit auf Gesellschaft und Umwelt zu erkennen und entsprechend zu agieren. Als Marktführer und weltweit tätiges Unternehmen nimmt Nokia diese Verantwortung sehr ernst. Eine solide Unternehmensethik ist deshalb für das tägliche Geschäft enorm wichtig." (aus: http://www.nokia.de/A4422051)

"Verpflichtung zur sozialen Verantwortung
Unser Ziel ist ganz einfach - wir möchten, dass Nokia weiterhin ein interessantes Arbeitsumfeld bietet - und wir möchten zum Wohl der Gesellschaft, in der wir tätig sind, beitragen. (...) Aus diesem Grund ist jeder Mitarbeiter für den Erfolg von Nokia wichtig, denn er hat Anteil an der Verantwortung für das soziale Engagement." (aus: http://www.nokia.de/A4422054)

Schöne Worte.

Doch wie passen die zum dem augenscheinlich rücksichtslosen Verhalten von Nokia gegen die Mitarbeiter in Bochum? Sollte man vielleicht mal den Text auf der Website an die Realität anpassen?

Das Saubermann-Image von Nokia hat in Deutschland inzwischen einen ziemlichen Riss bekommen. Da helfen auch keine schönen Worte mehr.


Geschrieben von af in Ceterum am: Montag, 21. Januar 2008
Permalink

Tags: , , ,

Diesen Beitrag bei folgenden Diensten bookmarken:
del.icio.us - Digg it - Mister Wong - Technorati - Ruhr.com Suchmaschine

Kommentare
  • Thomas Montag, 21. Januar 2008, 18:14 Uhr
    Ich halte das Verhalten von Nokia für scheinheilig und heuchlerisch. Sie sollten auf ihrer Website einfach ehrlicherweise schreiben "Wir wollen möglichst viel Knete verdienen - die Mitarbeiter sind uns dabei völlig egal".

  • Martin Montag, 21. Januar 2008, 18:25 Uhr
    Statt "Nokia: Connecting People" sollte das Logo besser "Nokia: Firing People" heissen!


Nächster Artikel: BMW als Presseverhinderer?

Vorheriger Artikel: Konk-Out