INS-ecommerce

Vorweihnachtliche Blogspam-Flut, Trackbacks und Nofollow-Kommentare

Es ist merkwürdig. Immer um die Feiertage herum, und besonders in der Vorweihnachtszeit, nimmt die Zahl der Blogspammer deutlich zu. Erfreulicherweise wird der meiste Spam inzwischen automatisch ferngehalten und blockiert.

Kommentar-Spam und NoFollow

Das Link-Attribut "Nofollow" wurde vor Jahren von Google erfunden, um die meist gut verlinkten Blogs aus den Suchergebnislisten herauszuhalten. In diesem Blog, so wie in vielen anderen, wurden Kommentarlinks grundsätzlich mit "Nofollow" versehen, um Kommentarspammern keinen Anreiz zu geben. Weil das so gut funktionierte, und ich auch noch andere Methoden gegen den Kommentar-Spam nutze, habe ich mich entschlossen, von dieser Regel abzuweichen. Ab sofort sind Kommentarlinks also ohne "NoFollow". Ausnahme: Erstkommentierer und offensichtliche Spam-Kommentare. Ich bin gespannt, wie sich das entwickeln wird.

Trackback-Spam

Der Trackback-Spam dagegen hat dramatisch zugenommen. Das ist zwar von aussen nicht ersichtlich (weil jeder Trackback-Eintrag erst manuell freigeschaltet werden muss und dann erst sichtbar wird), aber vor zwei Wochen war die Marke von 200 Trackback-Spams pro Tag erreicht, aber alleine diese Spams zu löschen benötigt mehr Zeit, als mir lieb ist.

Also habe ich das Spamschutz-Verfahren in diesem Blog verschäft. Es wird nun bei jedem Trackback überprüft, ob auf der Ursprungsseite (welche den Trackback auslöst) auch ein Link auf die Seite in diesem Blog gesetzt ist, an die der Trackback gesendet wird.

Das war vor zwei Wochen. Seit dem ist kein einziger Trackback-Spam mehr in die manuelle "überprüfen" Liste gewandert, obwohl es inzwischen pro Tag durchschnittlich 100 Trackback-Spam versuche gibt. Tendenz steigend.

Allerdings ist seit dieser Zeit auch kein "erlaubter" Trackback mehr durchgekommen. Vielleicht weil es bisher keinen gab, vielleicht weil der Spamschutz zu agressiv eingestellt ist oder noch Fehler hat.

Ich habe das ganze zwar selber intensiv getestet, würde mich aber freuen, wenn das jemand "von Aussen" auch mal testen würde. Deswegen: Bitte mal in einem eigenem Blog-Eintrag einen Link auf diesen Artikel setzen, so dass ein Trackback gesendet wird, und schauen, welcher Statuscode und Fehlertext gemeldet wird.

Danke


Geschrieben von af in Ceterum am: Samstag, 15. Dezember 2007
Permalink

Tags: , , , , ,

Diesen Beitrag bei folgenden Diensten bookmarken:
del.icio.us - Digg it - Mister Wong - Technorati - Ruhr.com Suchmaschine

Kommentare
  • Pottblog Montag, 24. Dezember 2007, 10:21 Uhr
    Potpourri, frz.: Allerlei, kunterbunte Mischung Pot(t)pourri, dt.: Kurze vermischte Beiträge im Pottblog *** Bin ich heimlicher Monarchist? Jedenfalls habe ich mir gerade wahrlich den Royal Channel, der britischen Königsfamilie, bei YouTube a...

Nächster Artikel: Die Web Netiquette, ein Versuch in 12 Geboten

Vorheriger Artikel: Der ultimative Nerd-Test