INS-ecommerce

Umfrageergebnis: Welche Blase platzt 2007

Hier das Ergebnis meiner kleinen Umfrage: "Umfrage: Welche Blase platzt 2007?".
  • 1. Offshore (27%)
  • 2. Web 2.0 (18%)
  • 3. AAL (9%)
  • 3. Projekt-Manager-Blogs (9%)
  • 3. SaaS (9%)
  • 3. SOA (9%)
  • 3. Vista (9%)
  • 3. VoIP (9%)


Mein Dank an alle Mitmachenden. Aufgrund der absoluten Stimmzahlen ist die Umfrage allerdings nur unter den Abstimmenden repräsentativ.


Geschrieben von af in Ceterum am: Freitag, 2. März 2007
Permalink

Tags: , , , , , ,

Diesen Beitrag bei folgenden Diensten bookmarken:
del.icio.us - Digg it - Mister Wong - Technorati - Ruhr.com Suchmaschine

Kommentare
  • Sven Freitag, 2. März 2007, 10:57 Uhr
    Kleine Anekdote zum Thema Offshore:
    Eine großer potentieller Kunde hat sich von uns (kleine Firma) Infos zu einer Technologie (www.ossj.org) besorgt und anschließend den Auftrag nach Indien gegeben (jetzt etwas vereinfacht wiedergegeben)

    Anschließend mussten wir jedoch wieder ran und Qualitätssicherung betreiben...

    Der indische Programmierer kam also nach Deutschland und führte uns seine Lösung vor.
    Unser Chef-Architekt: "Hmm, but this doesn't follow the OSS/J specification"
    Indischer Programmierer: "Yes, but it works"

    (Ergebnis, das Projekt fing nochmal von vorne an...)

  • Andreas Freitag, 2. März 2007, 11:45 Uhr
    Ja, da gibts einge Anekdoten zu. Ich musst mal für Besprechungen immer nach UK fliegen, weil die dort sitzenden indischen Programmierer damals für "Europa" kein Visum beantragt/bekommen hatten.

    Qualitätssicherung und Projektmanagement darf man nicht (alleine) dem Outsourcing-Partner überlassen. Es sollte auch immer zwei Projektverantwortliche/manager geben. Einen beim Dienstleister und einen beim Auftraggeber.

Nächster Artikel: Beispiele für die 80/20 Regel (Pareto-Prinzip)

Vorheriger Artikel: Ein paar Gedanken zum Bloggen