INS-ecommerce

TAG: shop

Andere TAGS die im Zusammenhang mit shop stehen:

                                                                       

Ausgewählte Artikel zum TAG shop:

INS Sommeraktion 2008: Für bessere Webseiten

Ein kurzer Hinweis in eigener (INS) Sache:

Die INS GmbH startet jetzt ihre Sommeraktion 2008: "Für bessere Webseiten" und bietet im Rahmen dieser Aktion einen kostenlosen Website-Check sowie Website-Optimierung zu Sonderkonditionen.

Weiterführende Links für Interessierte:

Verfasst von af in Ecommerce am: Dienstag, 8. Juli 2008.   Kommentare (0)

Checkliste: 12 Anforderungen an einen SEO Online-Shop

Was nutzt der schönste Shop, wenn ihn keiner findet?

Ich bekomme regelmässig Anfragen von Shop-Betreibern, die mit ihrem Online-Shop zu wenig Besucher und zu wenig Umsatz haben. Nicht selten stelle ich dann "multiples Organversagen" fest. Das verwendete Shop-System ist SEO-technisch so veraltet und suchmaschinenfeindlich, dass ich als ersten Schritt den Totalaustausch und den Wechsel auf ein suchmaschinenfreundliches Shop-System empfehle.

Damit auch SEO-Laien ein Shop-System einfach auf die gängigsten und schlimmsten Fehler abprüfen können, habe ich eine kleine Checkliste zusammengestellt: Die 12 Gebote für einen suchmaschinenfreundlichen Online-Shop.

Verfasst von af in Ecommerce am: Dienstag, 5. Februar 2008.   Kommentare (0)

Der Shop verkauft doch nicht viel, der braucht das nicht.

Gestern fragte mich ein Berater nach einem Shop-System für einen seiner Kunden. Dessen bestehender Shop sei nicht mehr mit vertretbarem Aufwand pflegbar und Updates würden auch nicht mehr funktionieren. Doch irgendwann meinte der Berater:
"Der Shop verkauft nicht viel, so ein hochwertiges Angebot braucht der Kunde daher nicht."

Ich musste lachen. Denn der Berater hat dabei Ursache und Wirkung vertauscht. Mehr ...

Verfasst von af in Ecommerce am: Mittwoch, 9. Januar 2008.   Kommentare (0)

Ein schlechter Shop, dank Javascript.

Ein Beispiel wie man mit Javascript die Online-Reichweite zerstört.

Vor kurzem kam eine Anfrage (eher ein Hilferuf) eines Online-Shop Betreibers an, der trotz neuem Shopsystem praktisch keine Besucher und somit keine Kunden verzeichnen konnte.

Ein erste Blick in den Google-Index fand genau 4 (in Worten: Vier) Seiten des Shops - und davon war keine einzige produktbezogene Seite. Kein Wunder, dass keine Besucher in den Shop kommen.

Der zweite Blick auf die Seiten des Shops selber zeigte dann, dass der Artikelkatalog, also die Produkte des Shops, nur per Javascript erreichbar waren. Für einen Besucher ohne Javascript (wie eine Suchmaschine) waren also keine Produkte existent. Weiter lesen ...

Verfasst von af in Ecommerce am: Montag, 23. Juli 2007.   Kommentare (0)

Ecommerce Umsätze steigen drastisch

Laut der GFK-Studie Webscope stieg der von deutschen Verbrauchern getätigte Umsatz bei Bestellungen über das Internet in 2006 auf 15,3 Milliarden Euro. Das ist ein Anstieg von 18% gegenüber dem Vorjahr. Damit ist das Internet der mit Abstand am stärksten wachsende Vertriebskanal in Deutschland. mehr lesen ...

Verfasst von af in Ecommerce am: Sonntag, 18. März 2007.   Kommentare (0)

Es geht doch - Erfolgskontrolle von Online Werbung bei Online-Shops

In einem wunderbaren Artikel des Blogs des Onlineshopberaters wird dargestellt mit welch einfachen Mitteln die Effizienz von Online-Werbeausgaben gemessen werden kann. In diesem Fall mit einer simplen Exceltabelle. Und nicht mit einem gigantischen Bolidentool, welches des öfteren auf dem Markt angeboten wird. mehr

Verfasst von ms in Web Controlling am: Donnerstag, 2. November 2006.   Kommentare (0)

Beratung und Einkaufserlebnis sind größte Nachteile von Online-Shops

Laut einer Studie von Yahoo unter Internetnutzern sind die meistgenannten Vorteile von Internet-Shops die Unabhängigkeit von Ladenöffnungszeiten (96%) und die Möglichkeit zum Preisvergleich (94%). Erst an dritter Stelle rangieren günstige Preise (92%).

Als Vorteile von Ladengeschäften, die gleichzeitig die Nachteile der Online-Shops sind, werden am meisten Beratung (89%) und Einkaufserlebnis (76%) genannt.

Bild der Statistik

Mein Fazit: Wer seine Schwächen in Stärken umwandeln kann, gewinnt. Daher gewinnen die Online-Händler, und steigern ihre Kunden sowie Umsätze, die ihren Schwerpunkt auf besonders gute Beratung legen, und versuchen ihren Besuchern einen besonders hohen Erlebniswert zu bieten.

Verfasst von af in Ecommerce am: Mittwoch, 1. November 2006.   Kommentare (0)

Web 2.0 und Online-Shops - Sinn oder Unsinn?

Macht die Integration von Web 2.0 Elementen in Online Shops Sinn? Dieser Frage widmet sich der aktuelle Electronic Commerce Newsletter des Hightextverlags. Das Fazit des Redakteurs:

"Doch der Schein trügt. Es ist höchste Zeit, dass sich Shop-Betreiber über eines klar
werden: Ein Meinungsaustauch findet (nicht nur online) immer statt. Es ist daher
schlichtweg strategisch sinnvoller, wenn er möglichst auf der eigenen Plattform
stattfindet. Dort können Anbieter nämlich leicht auf die Kritik ihrer Kunden
reagieren. Oder begeisterte Kunden zu Worten kommen lassen, die diese Kritik so auch
nicht stehen lassen wollen." mehr


Verfasst von ms in Ecommerce am: Dienstag, 31. Oktober 2006.   Kommentare (0)

Online Händler optimistisch

Gut 58% aller Online-Händler, die im Bereich IT und Unterhaltungselektronik aktiv sind, erwarten in den nächsten 8 Monaten eine deutliche Umsatzsteigerung ihrer Online-Shops. Das ergibt die aktuelle Studie "ecommerce" von EuPD Research.

62% aller Online-Händler konnten in dem Vor-Zeitraum bis April 2006 ihren Online Umsatz steigern. Die Hälfte aller befragten Webshop-Betreiber gab an, sie wolle ihren Online Internet-Vertrieb noch weiter ausbauen.

Damit bleiben die Online-Shops auf Ihrem Wachstumskurs. Allerdings wird es mit der fortschreitenden professionalisierung der Online-Shops weitere Umsatzverschiebungen zu den besseren Shops geben.

Fazit: Wer seinen Shop nicht weiterentwickelt, wird in Zukunft mit Stagnation und Umsatzeinbussen rechnen müssen.

Verfasst von af in Ecommerce am: Montag, 16. Oktober 2006.   Kommentare (0)