INS-ecommerce

DerWesten.de ist Online: Ein grosser Schritt für die WAZ, ...

DerWesten, das neue Portal der WAZ, ist seit heute Online

Es gibt zwar wichtigere Termine in dieser Woche, aber für Katharina Borchert und ihr Team von www.DerWesten.de dürfte der heutige Montag der mit Abstand wichtigste Termin seit langem sein.

Denn heute geht mit einiger Verspätung (es war für den Sommer angekündigt, und jetzt haben wir Herbst - gefühlt sogar Winter...) das neue Portal der WAZ Gruppe aus Essen, DerWesten, nach (grob geschätzt) einem Jahr Vorbereitungszeit an den Start.

Auf den ersten Blick ist "DerWesten" angenehm unspektakulär und aufgeräumt. Keine grellen Bonbonfarben, wie man sie von typischen Web 2.0 Websites hassen gelernt hat.

Die Neuerungen liegen beim zweiten Blick in der versuchten konsequent integrierten Nutzung des Tagging. Aber nicht als simple Tag-Wolke wie man sie so oft sieht, sondern um die Relevanz von angezeigten Zusatzinformationen und Nachrichten zu steuern. So sind im Regionalteil der einen Stadt andere Sachen wichtig, als im Regionalteil einer anderen Stadt, oder im überregionalen Bereich.

Doch die Inhalte sind nicht einfach nur nach Themen geTAGt sondern auch mit Orts- bzw. Geo-Informationen versehen. Man kann als Besucher daher auch eine vernünftige Umkreissuche (auch mittels interaktiver Karte/Stadtplan) machen, um sich Informationen und Ereignisse aus dem eigenem regionalen oder lokalen Umfeld anzeigen zu lassen.

Die Idee ist richtig gut für ein regionales Nachrichtenportal, und für mich die wesentlichste Neuerung, die "DerWesten" im Vergleich mit anderen Nachrichtenportalen besitzt. Damit kann sich jeder selber das herausfiltern (lassen) was ihm oder ihr wichtig ist. Wichtigkeit bei Lokalnachrichten hängt halt auch von der geographischen Entfernung des Lesers zu der Nachricht ab. Ein echter Mehrwert.

Allerdings scheint es am Anfang noch einige Kinderkrankheiten zu geben. Obwohl man sich zum Beispiel im Bereich "Castrop-Rauxel" befindet, scheinen einige Inhalte nicht richtig der Stadt zugeordnet zu sein (gibt es denn keinen Bereichsdefault oder Pflichtfelder um schlampige Eingaben zu verhindern?), was man recht gut an den in der rechten Spalte dargestellten verschiedenen Personen (Beck oder Beisenherz) sehen kann.

Und die Darstellung der Firmen in der rechten Spalte scheint nun gar nicht so richtig zuverlässig zu sein. Werden lokale Personen angezeigt, sind es die Firmen nicht unbedingt. Klickt man auf "Sparkasse", so erscheinen nicht die 8-12 (die Anzeige wechselt von Klick-zu-Klick) Artikel von Castrop-Rauxel, sondern 1903 Suchtreffer beginnend mit den Städten Menden, Bad Berleburg, Ennepetal .... also garantiert etwas, was nicht interessiert, wenn man über die Sparkasse in Castrop-Rauxel lesen möchte. Damit soll es mit dem unfreiwilligen(Beta-)Test aber erstmal genug sein, solche eigentlich offensichtlichen Fehler hätte ich nicht erwartet.

Was bleibt noch zu schreiben? Es gibt verschiedene Community-Elemente. So sind Blogs (interne und externe) integriert, und man kann (fast) alles Kommentieren und darüber in Foren diskutieren. Das ist bei "DerWesten" nicht schlecht umgesetzt, man hat es aber schon öfter woanders gesehen. Es hätte mich eher gewundert, wenn diese Elemente nicht vorhanden gewesen wären.

Doch halt, eines noch zur technischen Umsetzung des Webdesigns: Wir schreiben das Jahr 2007. Und wer es heutzutage immer noch nicht schafft, halbwegs fehlerfreien (X)HTML-Code zu schreiben, sollte sein Handwerk wechseln. Die Seiten von DerWesten haben jeweils nicht selten pro Seite deutlich mehr als 100 Fehler im HTML-Code. Das sieht für mich wirklich ziemlich schlampig und mit der heissen Nadel gestrickt aus. Zu den verwendeten iFrames schreibe ich besser mal nichts.

Mein Fazit: Die bisher ziemlich träge und angestaubte WAZ-Gruppe ist mit "DerWesten" in der Gegenwart angekommen. Und dieser erste Schritt auf den Mond ist zwar noch etwas holperig, aber kein Fehltritt. Allerdings sollte die Abteilung Qualitätssicherung dringend verstärkt werden.

Dennoch, Glückwunsch.


Geschrieben von af in News am: Montag, 29. Oktober 2007
Permalink

Tags: , , , ,

Diesen Beitrag bei folgenden Diensten bookmarken:
del.icio.us - Digg it - Mister Wong - Technorati - Ruhr.com Suchmaschine

Kommentare
  • Ralf Montag, 29. Oktober 2007, 09:45 Uhr
    Ich kann mir die Seite nicht anschauen. Weite Teile der Seite (z.B. Trackbacks und Kommentare) werden erst gar nicht geladen. Andere Sachen brauchen mehrere Minuten bis sie endlich da sind.
    Mal von den vielen (X)HTML-Fehlern abgesehen, ist die Seite wie bei allen anderen gewöhnlichen Angeboten mit Werbescripts übersäht. Wenn ich mein NoScript anweisen möchte irgend etwas frei zu geben, dann ploppt erst einmal eine sehr lange Liste mit geblockten Scripten auf. Gibt man ein Script frei (z.B. um ein Video zu sehen), ploppen zwei oder drei neue geblockte Scripte auf. Adblock abzuschalten traue ich mich erst gar nicht. SO wahnsinnig bin ich nun auch wieder nicht...

    Inhaltlich liegt das Ding irgendwo zwischen "Interessiert mich nicht" und "Hab ich schon woanders gelesen".

    Für mehr als ein Jahr Vorbereitungszeit und dem großen Bohey mit dem es angekündigt wurde, ist das Angebot mehr als enttäuschend. Das ist halt der Nachteil wenn man schon im Vorfeld so laut Trompetet das man etwas ganz großes aufziehen will.

    BTW: Menüpunkte die beim Mouseover verschwinden weil sie die Hintergrundfarbe annehmen sind nicht innovativ weil es sonst keiner hat. Es hat sonst keiner weil es einfach dämlich ist.
  • Andreas Montag, 29. Oktober 2007, 12:04 Uhr
    Ich denke, für die DerWesten'ler und WAZ'ler fängt die Arbeit jetzt erst richtig an. Falls jene bisher rund-um-die Uhr gearbeitet haben sollten (so ähnlich hat K. Borchert das mal geschrieben...), könnten sie jetzt mal über die Einführung eines 48-Stunden Tages nachdenken.

    Für die WAZ (nicht für das Internet ...) halte ich die Website aber immer noch für einen sehr grossen Fortschritt. Weil ich mir ungefähr vorstellen kann, welche Widrigkeiten und Hindernisse es galt dafür in jenem Hause aus dem Weg zu räumen.

    Die für die Qualitätssicherung und techn. Umsetzung Verantwortlichen würde ich aber vielleicht austauschen ...

Nächster Artikel: DerWesten: Noch mehr Unschönes beim WAZ-Portal

Vorheriger Artikel: Twin Peaks DVD Neuerscheinung (Ultimate Gold Edition)