INS-ecommerce

Toll! Wasser predigen und Wein trinken?

Im Moment scheint es ausserhalb der Blogosphäre keine großen Skandale (G8, zu langweilig?) zu geben, also beschäftigen sich Blogger mal wieder sich selbst. Nach dem hier folgt nun auf YAMB.BETA eine neue, andere Episode.

Worum gehts? Nun auf dem Blog Fixmbr wurde anscheinend Werbung für den eigenen Hoster in Form eines Banners gemacht und in einem Text den Lesern besonders empfohlen.

Das ist an sich nicht besonders erwähnenswert - Werbung, direkt und indirekt (Empfehlungsmarketing) machen viele Blogs.

Nun scheint es aber so zu sein, dass diese Werbung nicht nur aus der reinen Freude eines Kunden über einen tollen Dienstleister erfolgte, sondern es auch wie auch immer geartete Gegenleistungen dafür gab. Betont wird immer nur "es ist kein Geld geflossen".

Ein aktuelles Thema in der Diskussion über "Blogs und Werbung", denn der Grat zwischen "neutraler Empfehlung" und "Schleichwerbung" auf Blogs ist von Aussen nicht immer ausreichend erkennbar. Aber auch das wäre nicht neu.

Was aber jetzt neu, und deswegen erwähnenswert, ist, dass meiner Einschätzung nach Fixmbr eines der Blogs ist, auf denen jede Art von Werbung und Marketing am extremsten und prinzipiellsten verteufelt und abgelehnt wird. Deswegen scheint mir das ein typischer Fall von "(anderen) Wasser predigen und (selber) Wein trinken" zu sein.

Und nachdem dieses Thema nun von einigen Aufgegriffen wurde, scheinen inzwischen die betreffenden Textstellen entfernt. Aber statt Reue und dem Eingestehen von Fehlern gab es bis jetzt, wie man hier sieht, eher Aggression und Beschimpfungen.

Deswegen hier mein Tipp des Tages als Video: Toll! Bereuen für Profis



Geschrieben von af in Ceterum am: Mittwoch, 30. Mai 2007
Permalink

Tags: , , , , ,

Diesen Beitrag bei folgenden Diensten bookmarken:
del.icio.us - Digg it - Mister Wong - Technorati - Ruhr.com Suchmaschine

Kommentare

Nächster Artikel: Tipps für Blogger: Abmahnrisiko mindern

Vorheriger Artikel: Abmahnung, die Nächste: Blogger gegen Blogger