INS-ecommerce

Russen Spammer Mafia hat wieder zugeschlagen

Heute um halb neun hat die Spammer Mafia wieder zugeschlagen und versucht, in dem anscheinend gerne von Spammern besuchten Blog-Beitrag "DOSB Abmahnung gegen Saftblog: Zwischenstand 1. Halbzeit" ein gutes dutzend Spam Kommentare abzusetzen.

Gegenüber den letzten Spamversuchen konnte eine weitere Perfektionierung der Spammer beobachtet werden:
  • Browser-Typ: Opera/9.00 (Windows NT 5.1; U; en)
  • Referrer gesetzt (auf eine Google-Suchanfrage "Sex and Drugs")
  • Abstand zwischen den Spam-Kontakten variabel von 5 bis 15 Sekunden
  • Jeder Spam-Eintrag kam von einer eigenen IP-Nummer (aus den Netzen 81.177.39.* und 81.177.14.*)

Wie in "Rechenaufgaben Spamschutz ausgehebelt" geschrieben, waren es aber wieder keine echten manuellen Besucher mit Opera, sondern Robots.

Mal schauen, wann die nächste Welle kommt ...


Geschrieben von af in Ceterum am: Dienstag, 15. Mai 2007
Permalink

Tags: , , , ,

Diesen Beitrag bei folgenden Diensten bookmarken:
del.icio.us - Digg it - Mister Wong - Technorati - Ruhr.com Suchmaschine

Kommentare

Nächster Artikel: Web 2.0: Verlassen die Ersten das sinkende Schiff?

Vorheriger Artikel: Tipps für Gründer