INS-ecommerce

TAG: web-anwendung

Andere TAGS die im Zusammenhang mit web-anwendung stehen:

                    

Ausgewählte Artikel zum TAG web-anwendung:

Das Web 2.0 Perpetual Beta Dilemma

... oder warum "perpetual beta" oft zu schlechter Software verleitet.

Einleitung
Die neue Offenheit der Kommunikation im Web 2.0 Zeitalter hat viele Vorteile. Einer davon ist, dass Webentwickler freimütig über ihre Programmier- und Anwendungsfehler in ihren Blogs schreiben. Doch leider steht dort immer öfter haarsträubendes, aufgrund dessen man den Eindruck bekommt, dass der Entwickler für seine Aufgabe nicht ausreichend qualifiziert ist.

Aussen Hui, innen Pfui
Halbfertige Internet-Anwendungen werden immer weiter "salonfähig", wenn sie nur nett aussehen. Dank dem Web 2.0 "Beta" wird es zur Normalität, dass Programmierer sich nur auf neue Features und "hübsche" Oberflächen konzentrieren. Doch das Fundament der Software ist brüchig und wackelig und die Sicherheit ist löchrig wie ein Schweizer Käse. Sieht ja von Aussen keiner. Also macht man das später, wenn viel Zeit ist. Man kann ja trotzdem schon mit der Website "Online" gehen.
weiterlesen ...

Verfasst von af in Ecommerce am: Mittwoch, 14. Februar 2007.   Kommentare (0)

Tipps um Web 2.0 suchmaschinenfreundlich zu gestalten

Durch Web 2.0 hat sich das Web stark verändert. es ist interaktiver, bunter und kommunikativer geworden. Hinter vielen Websites verstecken sich jetzt Web-Anwendungen. Doch einige Wahrheiten bleiben dennoch bestehen.

So ist die beste Website der Welt wertlos, wenn sie nicht besucht wird. Und wie bekommt sie Besucher? Suchmaschinen sind immer noch mit Abstand das meist genutzte Mittel, wenn sich Menschen im Web informieren wollen oder bestimmte Informationen oder Produkte suchen.

Doch die meisten Web 2.0 Anwendungen sind nicht suchmaschinenfreundlich. Denn viele Web 2.0 Programmierer kommen von klassischen Software-Anwendungen, haben aber wenig Erfahrung und Wissen, wie man gute und suchmaschinenfreundliche Websites erstellt.

Das ist nicht weiter verwunderlich, denn für klassische (Desktop) Anwendungen sind Suchmaschienenfreundlichkeit und SEO (search engine optimization) bedeutungslos.

Deswegen folgen nun einige wichtige Punkte, die man bei Web 2.0 Anwendungen in Bezug auf Suchmaschinenfreundlichkeit beachten sollte. Allerdings sind diese Punkte nicht nur für Suchmaschinen wichtig, sondern können auch die technische Qualität der Website erhöhen.

mehr zu Web 2.0 suchmaschinenfreundlich gestalten lesen ...

Verfasst von af in Web Design am: Donnerstag, 8. Februar 2007.   Kommentare (0)