INS-ecommerce

Warum schlechtes Webdesign Umsatz verhindert

Texte liefern die Informationen, die zu einem Kauf oder einer Anfrage führen. Ganz klar. Auch Suchmaschinen lieben Texte, weshalb gute Texte die Online-Reichweite erhöhen.

Aber jeder Textnutzen wird durch schlechtes Webdesign zerstört.

Ein Besucher wird nicht lange auf einer Seite mit schlechtem Webdesign bleiben und sich die Texte daher auch nicht durchlesen - die Texte können ihre Funktion nicht erfüllen.

Durch schlechtes Webdesign (jetzt ist der HTML-Code gemeint) erkennen Suchmaschinen bestimmte Seiten und Textbereiche nicht, oder ordnen sie falsch zu. Das führt zu schlechtem Ranking bei den Suchmaschinen und damit zu weniger Besuchern.

Geschrieben von af in Web Design am: Freitag, 20. Oktober 2006
Permalink

Tags: , , , , ,

Diesen Beitrag bei folgenden Diensten bookmarken:
del.icio.us - Digg it - Mister Wong - Technorati - Ruhr.com Suchmaschine

Kommentare

Nächster Artikel: Versandhandel über Internet legt weiter zu

Vorheriger Artikel: Warum schönes Webdesign keinen Umsatz bringt