INS-ecommerce

Web 2.0: Verlassen die Ersten das sinkende Schiff?

Ratten, obwohl von einigen zu Unrecht mit Abscheu und Verachtung betrachtet, sind hochintelligente Tiere, die einen feinen Sinn für Gefahr haben. Daher kommt auch die Redewendung "Die Ratten verlassen das sinkende Schiff". Früher gab es in praktisch jedem Schiff oder Dampfer eine Menge Ratten, die sich von den Vorräten ernährten. Ratten erkannten die Gefahr des Sinkens recht schnell, und verliessen als erste das Schiff um sich zu retten, noch bevor die noch ahnungslose Besatzung die Gefahr erkannte. Ratten sind also ein guter Frühindikator.

Selbstverständlich vergleiche ich keinen Menschen und keine Firma herabwürdigend oder despektierlich mit einer Ratte, wer das glaubt, versteht mich völlig falsch.

Jedoch an die Art eines Frühindikatoren Prinzips fühlte ich mich erinnert, als ich auf dem Qype-Blog zufällig den Eintrag (Warum wir nicht mehr Web 2.0 sind) des Qype-Gründers fand.

Qype (eine Art "user generated" Branchenbuch mit AAL-Anklängen) ist für mich typischer Vertreter einer Web 2.0 Unternehmung. Wenn sich dessen Gründer aber nun vom Begriff "Web 2.0" distanziert, so ist das für mich ein Frühindikator. Zitatausschnitte:
"(...)
Lukasz, der ja ganz vorne bei der Web 2.0 Welle mitgesegelt ist, ist mittlerweile ganz weit weg. Richtig so.
(....)
Qype ist nicht ist nicht mehr Web 2.0.
(...)"


Wie erkennt man das Platzen einer Hype-Blase? Ein Frühindikator kann darin bestehen, dass die Hauptakteure, Protagonisten, Profiteure, Trittbrettfahrer und Vergleichbare sich eben von dieser ihrer eigenen Blase distanzieren, um beim herannahenden Implodieren der Blase möglichst wenig mitgerissen zu werden - auch um die Investoren einfacher zu beschwichtigen.

Ist die obige Distanzierung nun bereits ein Anzeichen für das bevorstehende Platzen der Blase 2.0 oder nur der Versuch, sich von der weiter nach-spriessenden Konkurrenz (eine Web 2.0 Anwendung auf den Markt zu werfen ist technisch relativ einfach, siehe: Das Web 2.0 Perpetual Beta Dilemma) zu differenzieren?

Vielleicht von beidem etwas. Wir werden sehen. Allerdings wird es wahrscheinlicher, dass die Blase 2.0 vermutlich eher früher als später platzen wird.


Weiterführende Lektüre zum Thema:


Geschrieben von af in Ecommerce am: Dienstag, 15. Mai 2007
Permalink

Tags: , , , , ,

Diesen Beitrag bei folgenden Diensten bookmarken:
del.icio.us - Digg it - Mister Wong - Technorati - Ruhr.com Suchmaschine

Kommentare

Nächster Artikel: Security by Obscurity Teil III: Qype und Javascript

Vorheriger Artikel: Russen Spammer Mafia hat wieder zugeschlagen