INS-ecommerce

Online-Shop Vergleich wird für Käufer immer wichtiger

Nach der aktuellen Online Shopping Survey (OSS 2007) von Enigma GfK wird es für Käufer immer wichtiger, sich vorher im Internet über Online-Händler zu informieren. Doch der typische "social commerce" schrumpft im Vergleich zum Vorjahr.
Informationsart Anzahl Nutzer (Mio) Steigerung zum Vorjahr (%)
Preise vergleichen 22,0 +6
Allgemein Infos zum Produkt recherchieren 21,4 +9
Händler suchen, die das Produkt führen 19,3 +11
Testberichte lesen 17,7 +5
Konkurrenzprodukte vergleichen 17,4 +3
Händler nach Verlässlichkeit vergleichen 13,1 +16
Erfahrungen mit anderen Käufern austauschen 7,5 -1


Die meisten Käufer informieren sich zuerst über das gesuchte Produkt (Preise vergleichen, Produktinfos lesen, Testberichte lesen, Konkurrenzprodukte vergleichen) um dann einen Händler zu suchen, der das Produkt führt.

Den Händler nach Verlässlichkeit zu vergleichen erfährt die größte prozentuale Steigerung zum Vorjahr. Darin spiegeln sich die negativen Erfahrungen wieder, die viele Käufer schon mit einem Online-Shop gemacht haben.

Überraschend ist, dass die Tätigkeit, die man am ehesten dem social commerce bzw. social shopping zuordnen kann ("Erfahrungen mit anderen Käufern austauschen") das Schlusslicht der Top-7 ist und im Vergleich zu Vorjahr (2006) sowohl absolut als auch relativ geringer wird.



Geschrieben von af in Ecommerce am: Mittwoch, 4. Juli 2007
Permalink

Tags: , , , , ,

Diesen Beitrag bei folgenden Diensten bookmarken:
del.icio.us - Digg it - Mister Wong - Technorati - Ruhr.com Suchmaschine

Kommentare

Nächster Artikel: Datenbank mit 2,3 Millionen Kundendaten verkauft

Vorheriger Artikel: Die schlecht angesehensten Jobs: Microsoft Security Grunt