INS-ecommerce

Google ist doof, Umsatz ist gut

Manchmal ist es notwendig, sich Prioritäten und Ziele mit einem plakativen Spruch vor Augen zu führen. Weil es helfen kann, sich geistig einen Schritt vom Problem zu entfernen, um so nicht nur die Details sondern das ganze Bild zu sehen.

Gestern war wieder so ein Moment.

Die versammelten SEO-Experten waren so sehr in Detailprobleme vertieft, stundenlang darüber zu diskutieren wie sie eine Website quasi "mit der Brechstange" überoptimieren, koste was es wolle, dass sie die eigentlichen Ziele längst aus den Augen verloren hatten.

Nach dem Spruch "Google ist doof, Umsatz ist gut" war in der Runde erstmal betretenes Schweigen .... 21...22....23.... dann fiel bei den meisten der Groschen (ich bin altmodisch).

Und plötzlich fingen neue Ideen an zu sprudeln und es gab nun ganz andere Vorschläge über die vorher niemand nachdachte, und die mit weniger Kosten und Aufwand auch zum Ziel führen.

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert.


Geschrieben von af in Ecommerce am: Freitag, 6. Juni 2008
Permalink

Tags: , , , , , ,

Diesen Beitrag bei folgenden Diensten bookmarken:
del.icio.us - Digg it - Mister Wong - Technorati - Ruhr.com Suchmaschine

Kommentare

Nächster Artikel: Nicht für Google optimieren wir, sondern ...

Vorheriger Artikel: Green-IT CMS - Unser CMS läuft ab jetzt mit Wasserkraft