INS-ecommerce

Was sucht die Polizei in meinem Garten?

Gestern Abend war unsere Nachtruhe arg gestört. Über eine Stunde lang, bis nach Mitternacht, "stand" direkt über unserem Haus und Garten ein Hubschrauber, der sich kaum von der Stelle bewegte. Er flog so tief, dass ich mir fast überlegte, mit Steinen danach zu werfen, weil hier durch den Hubschrauberlärm alle Hausbewohner nervös wurden und ein Baby sich vor Angst die Seele aus dem Leib schrie.

Jetzt weiss ich warum:
"Mit Hilfe eines Hubschraubers suchte ein Spezialeinsatzkommando das Gebäude und die Umgebung ab, allerdings ohne Erfolg. Wohin und womit der Täter geflüchtet ist, steht noch nicht fest." (aus Raub mit Schusswaffe am Westring).

Aha. Also haben sie offensichtlich knapp drei Stunden nach dem Überfall eine Stunde lang mit dem Hubschrauber unseren Garten abgesucht. Da unser Garten aber nicht so groß ist, hätte man das auch gut "zu Fuss" machen können und es wäre in wenigen Minuten erledigt gewesen.


Geschrieben von af in Ceterum am: Montag, 23. Februar 2009
Permalink

Tags: , , , ,

Diesen Beitrag bei folgenden Diensten bookmarken:
del.icio.us - Digg it - Mister Wong - Technorati - Ruhr.com Suchmaschine

Kommentare

Nächster Artikel: Rosenmontag

Vorheriger Artikel: Neues zum Wochenende (ruhr.net, Castroper-Geschichten, Basic...)