INS-ecommerce

INS Zweigstelle Dubai

Klingt doch gut, oder? Und liegt vielleicht gar nicht mehr in so weiter Ferne, wie ich bisher dachte.

Denn wir haben heute unseren ersten Auftrag aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, genauer, aus Dubai, erhalten. Und mit viel Anstrengungen und etwas Glück wird das auch nicht der letzte Auftrag von dort bleiben, so dass eine lokale Zweigstelle / Repräsentanz vielleicht in naher Zukunft Sinn macht.

Nur eine Sache hat mich etwas geärgert: Im Budget wurden keine Besprechungen in Dubai genehmigt. Weil wir in dem Projekt eines Referenzkunden gezeigt hatten, wie effizient wir über das Internet kommunizieren können.

Manchmal verfluche ich das Internet und die modernen Kommunikationswege.


Geschrieben von af in News am: Freitag, 13. Juli 2007
Permalink

Tags: , , , ,

Diesen Beitrag bei folgenden Diensten bookmarken:
del.icio.us - Digg it - Mister Wong - Technorati - Ruhr.com Suchmaschine

Kommentare

Nächster Artikel: Das iPhone und die Security (Lücken)

Vorheriger Artikel: Spam: Buchen Sie jetzt einen kostenlosen Traumurlaub