INS-ecommerce

Überraschung: Manager sind der Hauptgrund für Firmenpleiten

Die Uni Mannheim und der Kreditversicherer Euler Hermes haben die häufigsten internen Ursachen für Firmenpleiten ermittelt indem sie Insolvenzverwalter befragten.

Die Insolvenzverwalter gaben dabei folgende Hauptgründe für Insolvenzen an:

1. Fehlendes Controlling (79%)
2. Finanzierungslücken (67%)
3. Mangelndes Debitorenmanagement (64%)
4. Autoritäre Führung (57%)
5. Schlechte Transparenz und Kommunikation (44%)
6. Investitionsfehler (42%)
7. Falsche Produktionsplanung (41%)

Diese TOP-7 Gründe für Firmenpleiten gehen alle zu Lasten des Managements.

Interessant dabei ist, daß die Gründe für Firmenpleiten, welche vom Management der betroffenen Firmen veröffentlich werden, meist ganz andere Gründe nennen. mehr...

Verfasst von af in News am: Montag, 30. Oktober 2006.   Kommentare (0)

Versandhandel über Internet legt weiter zu

Laut einer Studie des Bundesverbandes des deutschen Versandhandels (bvh) ist der Boom beim Versandhandel über das Internet weiterhin ungebrochen.

So hat sich die Zahl der Menschen, die über das Internet bestellen von 12,5 Millionen (2001) auf 24,8 Millionen praktisch verdoppelt. Für 2006 rechnet der bvh damit, daß 40% der Versandhandels- umsätze über das Internet bestellt werden. Bis 2010 werde dieser Anteil auf 50% noch weiter steigern.

Verfasst von af in News am: Dienstag, 24. Oktober 2006.   Kommentare (0)

Das Blog ist eröffnet !

In diesem Blog schreiben Fachautoren regelmäßig über Online Marketing und eCommerce Themen. Hierbei bilden neue Entwicklungen und Erkentnisse im Online Markt den Schwerpunkt.

Die Autoren zeichnen sich allesamt durch langjährige Berufserfahrung in den betreffenden Themenbereichen aus, versuchen dabei aber auch immer auf neue Trends (auch kritisch) einzugehen.

Besonders freut es mich, daß ich als Mitautoren der ersten Stunde Bernd Biedermann und Martin Schweitzer gewinnen konnte, welche auf ihre jeweils eigene Art das Internet in Deutschland mitgeprägt haben.

Verfasst von af in News am: Dienstag, 10. Oktober 2006.   Kommentare (0)